Beim Wort genommen! Shan'shi und CO2 stellen den Claim der schönen Asia-Food-Marke "Ganz Asien - Ganz einfach" beeindruckend unter Beweis

Shan'shi ist nicht nur eine optisch schöne Marke mit einem eindrucksvoll breiten Sortiment an qualitativ hochwertigen Asia-Produkten. Das Unternehmen hält auch wirklich, was es verspricht - und das glaubwürdig! Zehn neue, geschmackvolle Rezeptvideos beweisen einmal mehr, dass "Ganz Asien" tatsächlich "Ganz einfach" ist.

Das Ziel war klar: zeigen, dass es einfach geht! Den KosumentInnen also klar vermitteln, dass asiatisch zu kochen, nach den Rezepten und mit den feinen Zutaten von Shan'shi, tatsächlich kinderleicht ist. Ein ehrlich guter Plan, an dessen Realisierung sich CO2 sogleich an die Arbeit machte und wofür die Designagentur auch sogleich eine Idee hatte: eine Reihe neuer, trendiger Rezeptvideos zu drehen. Dem Kunden gefiel die Idee und gab sein Okay.

CO2 hatte für diese Aufgabe rasch ein professionelles Team zusammengestellt: ein junger, hochtalentierter Koch, der von Idee und Aufgabe begeistert war, in Kombination mit dem hoch motivierten Film-Team, das sich bereits beim Dreh der Shan'shi Presenter auszeichnet hatte, waren sofort Feuer und Flamme um gemeinsam mit CO2 dieses spannende Projekt umzusetzen.
Die einzige Frage, die sich noch stellte war, an welchem Ort diese Videos gedreht werden sollten?

CO2, bekannt für rasche Problemlösungskompetenzen, stellte schnell entschlossen die eigenen, multifunktionalen Agenturräumlichkeiten zur Verfügung. Genauer gesagt wurde der große Besprechungsraum zu einem perfekten Set-Up nach der Gestaltungsidee von CO2 im Handumdrehen "umfunktioniert".
Und das klappte großartig!

Über Tage duftete es in der gesamten Agentur nach frisch gekochten, asiatischen Köstlichkeiten, deren rasche Zubereitung in ästhetisch anspruchsvollen aber leicht nachvollziehbaren 1-2 Minuten Videos festgehalten wurde. Unterlegt wurden die appetit-anregenden Videos mit dem markanten und eigens für die Marke komponierten Shan'shi -Jingle. Ein hoher Wiedererkennungs- und Erinnerungswert der neu gefilmten Rezepte war damit garantiert.
Und da der Sound auch schon bei den im Frühjahr 2018 ausgestrahlten TV-Präsentern eingesetzt wurde, konnte auf diese Weise gleichzeitig wieder eine Verbindung zu den Spots herstellt werden.

Mit vielen raffinierten Tipps und Tricks zauberte also der talentierte Jungkoch insgesamt zehn umwerfenden Gerichte ganz im Zeichen top-aktueller Food-Trends, die anhand der entstandenen Videos nun von KonsumentInnen leichter den je nachgekocht werden können.
Sowohl das kreative Team, als auch der geschätzte Kunde, waren hoch zufrieden mit dem Ergebnis. Für CO2 war das Projekt zweifelsohne auch eine willkommene, kulinarische Abwechslung im Agenturalltag.

Link zu allen Videos

NK